Die Seeräuberinsel

So, 11. Nov. 2018, 11:30 Uhr

Eine musikalische Geschichte für Kinder im Rahmen der 'Sonntagsmatinée in der Bibliothek'

Eines schönen morgens im November schaukelte ein prachtvolles Piratenschiff auf dem Meer. Die Schiffssegel leuchteten in einem strahlenden Weiß, die Kanonenrohre glänzten gefährlich, und auf der schaurig schwarzen Piratenflagge prangte ein Totenkopf. An Bord dieses Schiffes waren 13 Piraten zu sehen. Aus ihrer weiten Chinareise brachte die gut gelaunte Seeräuberflotte sechs Schatztruhen zurück. Was da wohl drin sein mochte? Gold und Silbermünzen? Perlen und Edelsteine? Höchst gespannt betrachten die Seeräuber die fünf aufgestemmten Kisten. Und als die letzte Kiste offen stand, herrschte Totenstille…

So fängt die musikalisch-szenische Geschichte „Die Seeräuberinsel“ an, die am 11. November um 11:30 Uhr in der JAL Bibliothek im Rahmen der „Sonntagsmatinée in der Bibliothek“ aufgeführt wird.

Instrumental- und Vokalschüler*innen der Musischen Akademie und Mitglieder des Theartic, unter Gesamtleitung von Vilma Pigagaite, verwandeln sich zu den spielenden, singenden und schauspielerisch agierenden Seeräubern, die für eine Stunde die ganze Bibliothek kapern. Kommen Sie vorbei und erfahren, was in den Schatzkisten verborgen lag.

Eintritt:
Erwachsene 8,00 €
ermäßigt 4,00 €
(Schüler, Studierende, Auszubildende, Erwerbs-lose, FSJ-Leistende)
Kinder bis 12 Jahre Eintritt frei

Kartenvorverkauf:
Mo – Sa: 14 – 17 Uhr
Johannes a Lasco Bibliothek
Kirchstraße 22, 26721 Emden
Tel. 04921 9150-0
E-Mail lasco@jalb.de
 

Darsteller:

Kapitän: Merle Eiklenborg

Seeräuber: 
Alisha Bierstedt ● Sophie Böcker ● Finja Diekhof ● Runa Dorin ● Rebekka Dröst ● Alisha Giertz ● Frie-derike Gröttrup ● Ana Lauterjung ● Max Lehnert ● Julia-Maria Mudder ● Frieda Nielsen ● Marje Ohdens ● Remmer de Vries

Fische und Haie:
Früherziehungskinder
Leitung: Lin Zhang

Erzähler:
Malik Meyer ● Sedigeh Sadat (Theartic)
Leitung: Ulrike Heymann

Instrumentalbegleitung:
Klavier:
Anne Liss
Sabrina Neubert (Klasse: Anne Tresselt)
Akkordeon:
Felix Pankratius (Klasse: Harry Dijkstra)

Orchester:
„Tuut gut“
Leitung: Martin Dammert

Gesamtleitung: Vilma Pigagaite