Di., 11. Feb. 2020, 19:30 Uhr
So., 15. März 2020, 16:00 Uhr
Sa., 09. Mai 2020, 19:30 Uhr
Emden ist erste Reformationsstadt Europas

ARCHIV DER GROSSEN KIRCHE

Akten und Dokumente, die bis in das Jahr 1406 zurückreichen

Testamente, Schenkungsurkunden
Kauf- und Wechselkontrakte
Dokumente über den Landbesitz der Emder Kirche
Dokumente über sogenannte Beheerdischheiten
Kaufbriefe, Verordnungen etc. bezogen auf Sitzstellen und Gräbern
Obligationen
Verordnungen, Predigerentgelte
Juristische Auseinandersetzungen
Kirchenratsprotokolle
Inventar der Kirchengüter
Rechnungsbücher
Grabstellenverzeichnisse
 

Die Kirchenbücher der deutsch-reformierten Gemeinde in Emden

Tauf- bzw. Geburtsregister 1623 - 1632, 1633 - 1916
Taufregister unehelich geborener Kinder 1802 - 1811, 1826 – 1855

Trauregister 1587 - 1675, 1741 - 1935
Trauprotokolle der Großen Kirche 1769 - 1774
Aufgebote in der Neuen Kirche 1825 – 1890

Sterberegister 1765 - 1924, 1954 - 1968
Die Tischlerei des Emder Gasthauses war in früheren Zeiten mit dem Privileg ausgestattet, als einzige Särge für die Verstorbenen der Stadt Emden herstellen zu dürfen. Es existieren noch heute Rechnungsbücher, in denen die Namen der Auftraggeber aufgeführt werden. Nicht selten geht aus den Eintragungen auch etwas über die vor 1765 verstorbenen Personen hervor. Für die Zeit zwischen 1765 und 1768 lassen sich sogar
Folgende Jahrgänge sind vorhanden: 1734 - 1739, 1757 – 1769

Register der Konfirmierten 1771 - 1913
(vor 1771 vgl. Kirchenratsprotokolle)
Protokoll der Konfirmierten 1848 - 1875
 

Zivilstandsregister der Stadt Emden
(1811 - 1814)

In der Zeit, in der Ostfriesland dem französischen Kaiserreich angegliedert war, wurde den Kirchengemeinden untersagt, Tauf-, Trau- und Sterberegister zu führen. Die diesbezüglichen Registrierungen wurden vom "Maire", dem Bürgermeister der Stadt Emden vorgenommen. Aus dieser Zeit stammen die sogenannten Zivilstandsregister (Vorläufer der standesamtlichen Unterlagen), die später in den Besitz der reformierten Gemeinde zu Emden übergingen und heute in der Johannes a Lasco Bibliothek aufbewahrt werden.

Geburtsregister 1811 - 1814
Proclamationsregister 1811 - 1825
Trauregister für Personen, die nach
erfolgter Trauung durch den
"Officier public" vom Etat de
Comune" kirchlich getraut wurden 1811 – 1825
Trauregister 1811 - 1814
Sterberegister 1811 – 1814



 

 

Die Kirchenbücher der französich-reformierten Gemeinde in Emden

Tauf- bzw. Geburtsregister 1661 - 1897
Trauregister 1661 - 1697, 1768 - 1896
Sterberegister 1811 - 1896
Protokollbücher 1611 - 1698, 1720 -1731,
1754-1897

Bekenntnisbuch nebst Register und sonstigen Aufzeichnungen, zahlreiche Unterschriften
von Gemeindegliedern – seit dem Anfang des 17. Jahrhunderts geführt
 

Die Nebenbücher der reformierten Gemeinde in Borkum

Nebenbücher 1853 – 1882
 

Die Kirchenbücher der reformierten Gemeinde Klein-Borrsum

Taufregister 1676 - 1852
Trauregister 1676 - 1852
Sterberegister 1753 - 1767, 1769 - 1852
Register der Konfirmierten 1778 - 1875
Kommunikanten und Mitglieder 1676 - 1764, 1769 -1876,
1887 - 1923
Pastorenverzeichnis 1598 – 1850
Gräberverzeichnis 1835
Liste der Pastorei-Güter o.J.
 

Die Kirchenbücher der reformierten Gemeinde Groß-Borssum

Taufregister 1730 - 1734, 1745 - 1747,
1752 - 1795, 1797 - 1853
Trauregister 1752 - 1773, 1777 - 1787,
1799 - 1852
Sterberegister 1799 - 1853
Register der Konfirmierten 1756 - 1793, 1805, 1815 - 1875
Register der Kommunikanten 1800 - 1875
Armenkasse 1829
 

Die Kirchenbücher der reformierten Gemeinde Nesserland

Taufregister 1719 - 1732, 1741 – 1875
Trauregister 1719 - 1732, 1741 – 1874
Sterberegister 1719 - 1732, 1741 – 1872
Register der Konfirmierten und Mitglieder 1832– 1850

Kirchenrechnungsbücher 1776 – 1814