Predigten

Gute Predigt-Ideen zu übernehmen, ist erlaubt!


Die Kanzel in der Französischen Kirche zu Schwabach © G. Rieger

Wenn es darum geht, Menschen das Wort Gottes näher zu bringen, ist die Inspiration durch schon gehaltene Predigten nicht verboten, sondern eher sogar geboten.

Nutzen Sie zum Auffinden eine der beiden Suchfunktionen:

Suche:

 
(Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung)

 

'Ich bin nicht schuld an seinem Tod'

Predigt zu Johannes, 18,28-19,5
Von Stephan Schaar

Stephan Schaar

Schluss mit Opfern!

Matthäus 20, 28 (Judika)
Jesus als Lösegeld - das wirft die Frage auf, ob Gott wirklich einen Deal mit sich selbst machen muss, um uns zu befreien. Predigt von Georg Rieger

'Meine Augen sehen' - nur was eigentlich?

Predigt zu Psalm 25, 15 (Okuli)
Von Stephan Schaar

Stephan Schaar

'Steh auf und iss'

Predigt in der Französischen Kirche zu Berlin am 20.3.22 (Okuli) zu 1.Könige 19 (in Auswahl)
Von Bernd Krebs

Bernd Krebs

Beistehen, wachen, beten

Predigt zu Mt 26,36-46 in der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Hildesheim am 13. März 2022 (Reminiscere)
Von Bärbel Husmann

Bärbel Husmann

Satanische Zeiten

Predigt über Lukas 22,31-34, zum Sonntag Invokavit
Von Jürgen Kaiser

Jürgen Kaiser

Eine Frage der Macht. Jesu Versuchung und unsere Versuchungen im Lichte des Ukrainekonfliktes

Predigt zu Mt 4,1-11 vom 6.3.2022 in der Kirche zu Hagenburg am Steinhuder Meer
Von Prof. Dr. Marco Hofheinz

Prof. Dr. Marco Hofheinz

Will Gott das?

Predigt zu Mt 26, 36-44
Von Gudrun Kuhn

Gudrun Kuhn

'Trotz Gott an Gott glauben'

Predigt und Diskussion zum Buch von Okko Herlyn: Das Apostolische Glaubensbekenntnis
Von Stephan Schaar

Stephan Schaar

Es gibt viel zu tun für den Frieden

Predigt über eine Vision des Friedens angesichts des Krieges in der Ukraine - von Georg Rieger
Nachrichten zu schauen ist gerade realer Horror. Nicht, dass wir nicht Gewalt und Grausamkeiten zu sehen gewohnt sind. Es ist mehr die Sinnlosigkeit und der Rückfall in düstere Zeiten, der uns erschreckt und hilflos macht. Aber dass es nichts zu tun gibt, das stimmt dennoch nicht.

Georg Rieger
< 11 - 20 (492) > >>